Die richtigen Reifen für das Motorrad

Wie beim Auto auch ist die Wahl der richtigen Reifen entscheidend für die Sicherheit, aber auch die Leistung von Motorrädern. Die richtige Wahl hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab, so sind die Jahreszeit, das Gelände, auf dem das Motorrad benutzt wird und auch der Fahrstil ausschlaggebend für die beste Wahl.

Für die gewöhnliche Verwendung auf der Straße gelten mehr oder weniger die gleichen Regeln wie für Reifen für Autos. In Gebieten mit ausgeprägten Jahreszeiten, wie zum Beispiel in den Alpen, sollten im Sommer andere Reifen als im Winter verwendet werden. So kann durch eine spezielle Mischung an Gummi die optimale Leistung, aber auch die Sicherheit garantiert werden. Wer im Winter oft auf nicht geräumten Straßen unterwegs ist, für den eignen sich Reifen mit sogenannten Spikes. Dabei handelt es sich um kleine Metallstifte, die den Halt auf weichen, rutschigen Unterflächen verbessert.

Für den Einsatz im Gelände, zum Beispiel für das Fahren von Motorcross, sollten spezielle Geländereifen gewählt werden. Diese verfügen über ein größeres, gröberes Profil und verbessern so den Halt im weichen, unebenen Gelände. Wer mit demselben Motorrad aber auch auf den Straße unterwegs ist, für den bieten sich spezielle Hybridreifen an, welche auf beiden Unterlagen zu gebrauchen sind.